Schreibkick: Nächtlicher Wolkenzauber

 

Nächtlicher Wolkenzauber

Vor einigen Jahren ließ ich mich von alten Ansichtskarten inspirieren, Stockerauer Motive von circa 1900 waren die Vorlagen.

Eine beeindruckte mich sehr. Der nächtliche Wolkenhimmel sah bezaubernd aus. Bezaubernd schön und bezaubernd unheimlich.

Das aquarellierte Bild gelang mir sehr gut, es gefiel mir sehr. Später fand es auch Käufer, es hängt nun in einem Lokal in Wien.

Irgendwann beim Blick nach oben fiel mir die frappante Ähnlichkeit mit „meinem“ gemalten Himmel auf. Bisher hatte ich so einen Himmel noch nie gesehen, besser gesagt nicht wahrgenommen.

Interessant, mit dem Wahrnehmen und Sehen und mit der Aufmerksamkeit. Der Himmel schaute genau so aus, es war direkt unheimlich. Beim Malen dachte ich, daß das reine Phantasie oder Nachbearbeitung war, was ich auf meiner Vorlage sah.

Schnell hatte ich den Gedanken, über den Nächtlichen Himmel reisen zu wollen. Am besten nachts starten, die vielen bunten Lichter sehen, und dann alles beim Tageslicht von hoch oben betrachten können.

Aber wie? Da fielen mir Märchen ein, in denen ich davon hörte, Bücher in denen ich davon las, und Filme.

Im Film „Der grüne Planet – Besuch aus dem All“ ist es wunderbar dargestellt.

In einer durchsichtigen Kugel zu reisen – garantiert ein grandioser Ausblick, Alles genau zu sehen.

Und plötzlich wie im Traum bewegte ich mich in meiner Kugel hoch oben, ich schwebte über den Himmel und genoß dieses einzigartige Gefühl.

Zwischen und durch die Wolken ging die Reise, weiße Wolken, graue und schwarze Gewitterwolken. Wunderschön – ein Wolkenzauber – Traum.

 

Traum

Oder doch real

Was ist Traum?

Was ist real?

 

© Eva Schnepf – Lebinger 2018

      

Mein Beitrag zum Schreibkick – Projekt von Sabrina Fessler.

 

Weitere Schreiberinnen:

Corly

Rina

Sabrina

Veronika

 

Das Thema für den 1.3.2018 ist: Kommerzieller Valentinstag

 

 

 

Advertisements

8 Gedanken zu “Schreibkick: Nächtlicher Wolkenzauber

  1. Das wäre schön – in eine Kugel setzen und mit den Wolken tanzen. Sie schupsen einen von Wolke zu Wolke und der Wind hilft uns voran zu kommen. Ein schöner Gedanke.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s